Montag, 7. September 2009

Ich gestehe...

... ich bügele nicht!!
Letztens in einer (Haus)Frauen-Runde das übliche gequatsche: die Kinder, der böse Ehemann und die Bügelwäsche...
Ich bin ziemlich kleinlaut in der Ecke gestanden.
1. ich habe keine Kinder, 2. mein Mann ist ganz o.k. und 3. ich bügele nicht!!!
Mir wars fast ein bisschen peinlich und mir vielen sofort die Blicke der Frauen auf mein (nicht gebügeltes, aber knitterfreies) Sommerkleid auf. Keine Ahnung, aber ich habe das Bügeln einfach abgeschafft. Ich besitze natürlich ein Bügeleisen, dies wird jedoch im äußersten Notfall eingesetzt.
Ich wasche meine Wäsche, hänge sie auf (kein Wäschetrockner!) danach wird sie nach bedarf gefaltet  oder auf einen Bügel gehängt und im Schrank verstaut. Ich muß dazusagen, dass mein Mann einen Arbeitsoveral trägt und ich meine weissen Kittelchen in einer Wäscherei (von der Arbeit bezahlt) abgebe. Ich kann mich erinnern, daß meine Mutter sogar die Unterwäsche bügelte....
Bis dato habe ich noch keine Bemerkungen über meine Kleidung erhalten - und ich bügele schon seit 6 Jahren nicht mehr.
Deswegen, m u ß   man eigentlich bügeln??

Kommentare:

  1. ich bügele ebenfalls nicht, nicht weil ich es nicht könnte, sondern weil es meiner meinung nach überflüssig ist. nur wenn vorstellungstermine anstehen, dann muß ich immer erst lange meinem eisen suchen.
    desweiteren habe ich festgestellt, daß einige gewebe länger halten wenn man nicht bügelt.
    viele sprechen von einer meditativen arbeit, ich empfand es eher als stress, falte rein- und wieder rausbügeln. nee da ist für mich absolut nichts meditatives.

    AntwortenLöschen
  2. Wir gehören schon seit Jahren zu den glücklichen bügeleisenfreien Haushalten :-)!


    Klamotten werden zurechtgezogen, gern auch auf dem Bügel getrocknet, und damit basta.
    Ganz ehrlich, wer erkennt denn nach einer halben Stunde tragen noch den Unterschied?

    AntwortenLöschen
  3. ich habe seit ich aus dem elternhaus ausgezogen bin (ca. 10 jahre her)noch kein einziges mal gebügelt. schüttle bzw. streiche die wäsche vor dem aufhängen immer kurz glatt. das reicht vollkommen. bügeleisen wird max. 2-3x im jahr eingesetzt für spezielle fälle. wozu bitte bügeln?

    AntwortenLöschen
  4. Nun, wir sind ein 10-Personenhaushalt, und bei uns wird nichts gebügelt. Denn meine Kinder und Mann) nehmen sich das Gewand, schauen es an, nein es ist doch nicht das Richtige, und schwupps liegt es zerknittert wieder im Kasten. Und dafür soll ich mich einige Stunden lang hinstellen und bügeln? Nein, sicher nicht! Dafür genieße ich meine freie Zeit. Und ehrlich gesagt, hatte ich noch keine negativen Kommentare, denn das Um und Auf ist das Richtige Aufhängen. Da muß ich etwas mehr Zeit investieren, ausschütteln, nach Naht ziehen oder glattstreichen und mit mehreren Kluppen befestigen, dann hängt nichts durch. Dann sofort beim Abnehmen der Wäsche diese auf dem Tisch glattstreichen und zusammenlegen. Der Eigendruck und der Druck des Stapels "bügelt" mir das Gewand gratis!

    AntwortenLöschen