Mittwoch, 17. Februar 2010

Zweiter Kühlschrank...

In den vergangenen Wintermonaten konnte ich einfach und stromfrei mein Gemüse über Wochen lagern:

Zuerst habe ich es auf unserer Terasse versucht, da ist das meiste Gemüse,trotz Schutz,  aber erfroren. Da unser Schlafzimmer nicht beheizt ist habe ich dann den Korb direkt an der Balkontür gelagert.Abgedeckt mit einem Tuch hielt sich das Obst und Gemüse über Wochen lang frisch und knackig. Schade daß ich diese Art von Kühlschrank in den warmen Monaten nicht mehr nützen kann.

Kommentare:

  1. Sehr gute Idee. Hier in Berlin wurde früher in jeder Altbauwohnung unter jedem Küchenfensterbrett ein großer Holzschrank mit Flügeltür und kleinem Lüftungsloch nach draußen und Fliegengitter angebracht. Dort kann man auch heute noch sehr gut Gemüse und Brot lagern, da die Luft nicht so trocken und warm ist.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist klasse! Überlege mir schon, ob ich mir nicht auf dem Flohmarkt ein kleines Schränkchen besorge, mit Lüftungslöchern versehe und an einer geschützten Stelle auf der Terasse aufstelle. Müßte gut funktionieren.....Einfacher ist halt der Korb.

    AntwortenLöschen