Freitag, 9. April 2010

Sind Regenwürmer auch Kompostwürmer???

Nach dem ersten Erfolg mit meiner Komposttonne habe ich jetzt zurückgedacht und mir ist eingefallen, daß ich teilweise auch Regenwürmer (vom umgraben) mit hinein geschichtet habe...

Beim Lesen von Fachliteratur sprechen immer alle von KompostWürmern.... Erfüllen die Regenwürmer nicht auch den Zweck?

Ich hab heute auf alle Fälle mal 5 Regenwürmer in die Kompost-Tonne umziehen lassen - willkommen im Neuen Heim.
Unser Boden ist wohl ein Regenwurmparadies (Lehmboden ?! ) bei jedem Spatenstich ein Regenwurm....
Und ich krieg dafür gute Erde....

Kommentare:

  1. Der Kompostwurm ist eine andere Wurmart als Regenwürmer. Kurzfassung: er frisst mehr, er gräbt sich nicht tief in die Erde (wie der Regenwurm), sondern bleibt sehr oberflächlich (also im Komposthaufen und nicht 1,5 Meter unter dem Komposthaufen) und er vermehrt sich bei guten Bedingungen deutlich stärker als der Regenwurm.

    Und last but not least ist das was beim Kompostwurm hinten raus kommt nährstoffreicher als beim Regenwurm.

    AntwortenLöschen
  2. Goenn dir doch eine Portion Kompostwuermer. Sind doch gar nicht so teuer.

    http://www.regenwurm.de/

    http://www.superwurm.de/

    Gruss rr

    AntwortenLöschen
  3. Hi Michael, hallo rrhase, Danke für die Infos!
    Jetzt hab ich wieder was dazugelernt!
    Ich warte jetzt mal ab, (müssen wir ausziehen??) wenn nicht - für nächstes Jahr ist die Webadresse mit den Würmlis mal abgespeichtert....
    lg Annett

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Annett,

    Die deutsche Übersetzung der Familie der Lumbricidae lautet "Regenwürmer". Jeder Vertreter der Lumbriciden ist daher hochoffiziell und absolut korrekt ein "Regenwurm", nicht nur Lumbricus terrestris, der "klassische" Regenwurm. Der Laie versteht unter dem Begriff Regenwurm nur deshalb meist Lumbricus terrestris, weil er gar nicht weiß, daß es noch andere Arten gibt.

    Der Name "Kompostwürmer" dagegen ist ein Kunstprodukt, der keine existierende systematische Gruppe, sondern eine bestimmte Lebensweise beschreibt. Aus Sicht der Systematiker existiert diese Bezeichnung überhaupt nicht. Alle "Kompostwürmer" sind Regenwürmer, aber nicht alle Regenwürmer sind "Kompostwürmer". Es spricht nichts dagegen diese Bezeichnung zu verwenden, nur sollte man sich darüber im Klaren sein, daß es sich hier um ein reines Phantasieprodukt handelt! In meinen Augen stiften solche nicht klar definierten Begriffe häufig Verwirrung. Die Folgerscheinung bei solchen erfundenen Benamsungen ist häufig eine wild ins Kraut schießende Phantasie, die uns dann eine Flut von Artsynonymen beschert (Tennessee-Wiggler = Mistwurm = Rotwurm = Tigerwurm = Gelbschwanz =Eisenia foetida). Im Zweifelsfall legt imer nur der lateinische Artname den Wurm eindeutig fest.
    Antworten auf alle Fragen zum Thema Wurmkompostierung findest Du unter www.wurmwelten.de/forum

    LG Werner

    AntwortenLöschen