Freitag, 9. April 2010

Weiter im Gartenfieber...

Tatsächlich spitzt nun schon der Knoblauch aus der Erde, die Kamille hat angefangen zu keimen und im Salatkisterl winken mir die ersten kleinen Triebe zu....

Leider wirds die nächsten Nächte wieder kalt - bis minus 3 Grad - ich hoffe, der Schutz mit Folie und Vlies ist ausreichend.

Eine Nachbarin hat mir heute eine handvoll "Zwiebelkraut" mitgebracht - anscheinend ist daß das Grün der normalen Küchenzwiebel....
konnte es nicht lassen und hab nun 3 (Küchen) Zwiebeln in die Erde gesetzt, wenns beim Knobi geht dann sollte es doch auch mit den Zwiebeln funktionieren....

Kommentare:

  1. Hallo
    Ich möcht erstmal sagen das mir deine Beiträge gut gefallen
    Ich möchte dich gerne fragen wie du das gemacht hast mit den Zwiebeln?Und geht das auch mit den Frühlingszwiebel?Und wie muss ich das genau machen?
    Liebe Grüsse
    Swisslady

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Swisslady, freut mich daß Dich meine Themen intessieren. Die Zwiebeln habe ich einfach in die Erde gesteckt. Schluß. Sowie den Knoblauch auch. Habe aber irgendwo im Netz entdeckt, daß es sogar reicht nur das letzte Drittel abzuscheiden und einzubutteln. Frühlingszwiebeln sollten doch auch gehen, die haben ja am Ende sogar meistens noch kleine Würzelchen dran. Du mußt Dir natürlich bewußt sein, daß keine "neuen" Zwiebeln wachsen sondern nur das Grüne, oberirdisch. Dieses schmeckt aber klein geschnitten ganz verzüglich in diversen Gerichten oder nur auf einem Butterbrot.
    Viel Erfolg beim Ausprobieren und lg Annett

    AntwortenLöschen