Montag, 12. April 2010

Ein Balkon-Garten entsteht.... Teil 1

Da unser Balkon sowieso nicht genützt wird und mich die Schnecken so plagen, habe ich mich also entschlossen meinen Gemüsegarten auf den Balkon zu verlegen.
Als erstes habe ich nun den Sichtschutz vom Balkongeländer entfernt.

Dadurch kann ich nun den ganzen Balkon, auch am Boden, zum Anbauen nützen, da jetzt keine Schattenzone ensteht.
Zum Schutz vor starkem Regen und heißer Sonne werde ich Folie, bzw. Schattierungsnetz je nach Bedarf befestigen.

Damit es nicht  ganz so  kahl aussieht, habe ich heute noch Feuerbohnen-Samen gekauft. Die werde ich am Balkongitter ranken lassen. Nicht unbedingt zur Ernte (aber wer weiß?) sondern eher um zu begrünen. Ein paar Erbsensamen vom letzten Jahr werde ich auch noch einsetzen.
Unserm Kater Sepperl macht das ganze natürlich riesen Spaß ...

Die alten und sehr brüchigen Strohmatten werde ich nun zerschneiden und als Schutz gegen die kalten Nacht-Temperaturen im Früh-Beet und für die kleinen Pflänzchen verwenden, dann werden sie entsorgt/verbrannt.

Unsere 4. ! Regentonne hab ich heute auch noch installiert. Nun haben wir eine 240 l Tonne, eine ca.  90 l Becken 200 L Tonne und 2 x einen 30 l Eimer - das wird  hoffentlich genug Wasservorrat für Bonsai, Garten und Balkongarten ergeben.

Kommentare:

  1. Hallo Annett. Bin zufällig auf deine facettenreiche Seite gelangt, merci. Hast Du wegen den Schnecken deinen "echten" Garten aufgegeben? Bei mir kriechen sie aus der ganzen Landwirtschaftszone rundherum, ich habe aber letztes Jahr einigermassen gute Erfahrungen gemacht mit den Schneckenkragen und einem Beet mit Schneckenzaun. Aber das kennst du sicher... hier im Osten der Schweiz ist es nun nochmals kalt geworden, nachdem ich - übermütig - einzelne Pflänzchen bereits hinaus gesetzt habe. Ich warte noch auf die Keimung des Basilikum, geht etwas lange, dünkt mich.. Alles Gute, grünes Glück! Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lisa, ich habe noch ein kleines Beet im Garten mit Schneckenzaun - trotzdem fressen mir die Schnecken alles auf.... dort habe ich jetzt die Ringelblume ausgesät (in meinem Buch stand, die mögen sie nicht so gerne ;-) und ich warte mal ab wie es sich so entwickelt. Das meiste werde ich aber nun am Balkon züchten. Bei uns ist es auch noch nachts sehr kalt und ich bin ständig am abdecken, bis jetzt scheint aber alles gut überstanden zu haben. Dir auch alles Liebe und nen grünen Daumen lg Annett

    AntwortenLöschen
  3. Da bin ich ja gespannt, wie sich dein Balkongarten entwickeln wird. Vor vielen Jahren hatte ich auch zwei Balkone voller Gemüse - Salate, Radieschen, viele Kräuter, ein paar Tomaten und Paprikas u.a. Jetzt darf ich glücklicherweise einen Garten mein Eigen nennen. Dafür muss ich jetzt auch mit den Schnecken teilen. Aber wir haben einen Weg zur halbwegs friedlichen Koexistenz gefunden;-)
    Viel Freude mit deinem Balkongarten,
    liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  4. Wow, was für ein schöner Beitrag Ich bin wirklich so inspiriert hier könnte Ihnen mehr Aktien Hier werde ich zurück zu Ihnen so bald wie möglich zu halten weiterhin Sharing sein.
    dank


    balkongeländer

    AntwortenLöschen