Dienstag, 19. Oktober 2010

Tolle Knolle....

Heute habe ich meine ersten Topinambur-Knollen geerntet! Beinahe hätte ich sie vergessen und war auch nicht wirklich von einer Ernte überzeugt.
Aber siehe da, aus einer winzigen Knolle die ich im Frühjahr gesteckt habe, wurden zwei Hände voll "Kartoffeln".
Nichts ist befriedigender als in der Erde nach diesen Dingern zu buddeln....und somit werde ich nächstes Jahr den Anbau fortsetzen.
Posted by Picasa

Kommentare:

  1. Na siehste mal.... Gut das du mich daran erinnerst. Muss ich auch noch ernten....
    In unserem Garten ist Topinambur einfach so aufgelaufen oder noch vom Vorgänger da. Kann man die Knollen trocknen und im nächsten Jahr einpflanzen oder wie läuft das?
    Momentan stehen sie eigentlich an ungünstiger Stelle...

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Annika, genau das frage mich auch gerade (kratz, kratz) Ich habe für alle Fälle (im Buch nachgelesen) noch mal 2 Knollen wieder in die Erde gesteckt. Trocknen glaub ich , kann man die nicht.... bin auch noch ein bisserl ratlos,vielleicht meldet sich ja noch ein Topinambur-Kenner ;-)

    AntwortenLöschen
  3. hallo, ist zwar ein bisschen spät das ich mich melde aber trotzdem geb ich meinen senf ab :-)

    also tobi kann leider nicht getrocknet werden aber er kann einfach im boden gelassen werden und nach bedarf bei frostfreier witterung geerntet werden. die "vergessenen" knollen werden dann die nächsten pflanzen. einmal gesetzt muss man sie NIE WIEDER auspflanzen wenn man eben nicht alle ausgräbt. man sollte eher darauf achten, dass sie nicht zu wild wachsen können, denn sonst kann es auch mal schnell ein ganzen tobi feld geben ;-).

    zubereiten:
    man kann ihn roh in einem salat essen.

    oder in scheiben gehobelt mit gutem öl anbraten und mit salz und pfeffer abschmecken. ohne salz schmeckt er schäußlich wie ich finde!

    oder als brei...

    oder in einem auflauf mit untergemischt....

    oder als schnaps (Rossler)...

    Liebe Grüße
    Merewen

    AntwortenLöschen