Sonntag, 29. August 2010

Neue Vision für 2011

Jupps, das Jahr nähert sich bald dem Ende, (m)ein runder Geburtstag steht bevor. Da macht man sich dann schon Gedanken : war alles bisher so o.k? wie solls weitergehen...
Schon seit 2001 habe ich die Richtung der Teilselbstversorgung eingeschlagen und bin immer noch überzeugt. Immer schon bin ich auch der Heilkräuterkunde nachgegangen, die für mich bei der Selbstversorgung eine große Rolle spielt,  und habe mich nun angemeldet: 
2011 lasse ich mich in trad. Heikräuterkunde und Phytotherapie ausbilden. Kostet ne Stange Geld, isses mir aber Wert.
Denn, Zitat aus dem Buch Lexikon des Überlebens von Lexikon des Überlebens. Handbuch für Krisenzeiten



"Es ist anzunehmen, daß nach den Kastastrophen die Phytotherapie die wichtigste medizinische Disziplin sein wird"

Jawoll, das denke ich auch, die Tendenz schlägt ja jetzt schon eindeutig vermehrt nach alternativer Medizin.(ich bin seit fast 20 Jahren in einer allgem. medizinischen Praxis tätig)

Das aber ist nicht mein Hauptziel, ich möchte mich hauptsächlich auf die Heilkräuterkunde für Tiere konzentrieren. Noch habe ich nichts wirklich im Netz darüber gefunden, ein zwei Bücher ergattert. Evtl. habt Ihr ja Erfahrung und könnt mir Adressen oder Netz-Tipps geben. Da wäre ich sehr Dankbar.

Kommentare:

  1. Welche Bücher hast du denn bisher? Ganz interessant fand ich die Büchervorschau von den Büchern von Daniela Gareis bei Google Books.

    Gruß
    Malchus

    AntwortenLöschen
  2. Hi Malchus, Heilkräuter und Heilpflanzen - Therapie für Hunde und Katzen von Carolin Quast (mein Favorit) und das Kräuterbuch für Katzen von Angela Münchberg, bestellt noch: Medizin zum Aufmalen - finde ich seeehhhr spannend...

    AntwortenLöschen
  3. Mensch das hört sich doch gut an...
    Ich kann Dir empfehlen, mal bei Hanni anzufragen, die kennt sich mit Kräutern und Heilkräutern gut aus und kann sicher was empfehlen:
    http://permagarten.wordpress.com/
    LG von der noch immer kugelnden
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Ziel, gratuliere zu deiner Entscheidung!
    Lieb Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  5. Ja, der Weg in ein "anderes" Leben ist manchmal zäh - was Du in "Über mich" in der Seitenleiste ansprichst, kenne ich gut, wie die meisten, die sich auf diesen Pfad begeben haben...

    Ich wünsche Dir/Euch gute und gangbare Wege.

    Kräuterheilkunde für die Viechln klingt gut - kann man übrigens teilweise auch von den Fellnasen selber lernen; meine Katze, die sich neulich hier mit einer Schlange angelegt und fast ihr linkes Auge verloren hatte, fing zwei Tage später urplötzlich an, an irgendwelchen Kräutlein im Garten herumzunagen. Mittlerweile gehts ihr besser, und die Kräuter sind wieder uninteressanter als das Hackfleisch... ;-)

    Lieben Gruß von einem, der zwar schon "weg" ist (Paraguay), aber auch immer noch und immer wieder in der Umgestaltung.
    Martin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo (Kugel)Petra ;-), liebe Margit, hi Martin. Es ist toll, wenn man merkt: Hej, ich glaub ich bin auf dem richtigen Weg.
    Viele Grüße dann auch nach Paraguay, bin gerade dabei die Seite zu durchforsten. An Hanna werde ich mich demnächst wenden, hab nun auch noch ein amerikanisches Buch für die Tierheilkräuterkunde entdeckt. Und wie Martin schon schreibt: Die Tiere werden immer ! unser bester Lehrer sein.
    Danke für die Rückmeldung und lg
    Annett

    AntwortenLöschen