Freitag, 19. November 2010

Gehegt, gepflegt und nun gebacken...

Mein erstes Sauerteigbrot. Bin schwer begeistert, ein Brot das richtig nach Brot schmeckt!
Da ich ja selten nach Rezept backe hab ich einen Teil Weizenmehl, einen Teil Roggenmehl, 2 Teel Salz, 3 Teel Brotgewürz und den Sauerteig (bis auf einen Rest) zu Teig verknetet, in die Kastenform gesetzt und - mangelns Heizungswärme - in den Backofen geschoben und das Backofenlicht eingeschaltet. Nach ca. 45 min hat er schon fast die Form gesprengt....Mit einer Schale Wasser im Ofen wurde mein Brot dann ca. 50 min gebacken.

Das kleine Brot im Blumentopf ist heute zusammen mit meinem Wildkräuter-Salz ein Mitbringsel zur Einweihungs-Party.
Nun füttere ich also wieder weiter und freue mich schon auf das nächste Brot!

Kommentare:

  1. Kann dich sehr gut verstehen ... auch ich war total begeistert vom Ergebnis meines ersten Sauerteigbrotes. Schade, dass ich mich nicht schon viel früher dran gewagt habe - hab immer gedacht, dass das sicher wahnsinnig kompliziert ist. Das tolle beim selber gemachten Brot ist ja nicht nur, dass man weiß was drin ist, dass es billiger als das gekaufte ist, sondern auch, dass man nun nie mehr in Verlegenheit kommt, dass einem zu den Feiertagen das Brot ausgeht ... man bäckt einfach neues ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabinaiku, genau - hab mich auch viel zu lange um das Thema Sauerteig rumgeschlichen.... dabei ist es wirklich ganz einfach ! Wie schon geschrieben, "grüner Himmel" hat mich dann dazu animiert es doch mal auszuprobieren...
    lg Annett

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Annett,

    freut mich zu lesen, dass deine Sauerteig-Mission erfolgreich gelaufen ist!

    LG

    Annika

    AntwortenLöschen