Montag, 1. Oktober 2012

Versuch mach kluch...

Also das war wohl nix... mit der Wildhefe ...
ich habe am Freitag einen kleinen Vorteig mit ein paar EL Hefeflüssigkeit angerührt und noch mals 24 h stehen gelassen - wenig (aber doch welche! ) Bläschen
Da ich ein ungeduldiger Mensch bin ,hab ich dann trotzdem den Vorteig mit dem Brotteig vermengt und nochmals 24 h stehen gelassen. Fazit: Wenig Blubber - aber ich, die "Nichtabwartendekönnende" hat versucht ein Brot zu backen
und das ist voll schief gegangen und liegt nun auf dem Komposter...

Aber ich habe ja noch Hefesaft und versuchs einfach noch einmal.....

Kommentare:

  1. der gute Wille zählt und noch mal probieren dann wirds bestimmt klappen.. Geduldig sein, das bin ich auch nicht aber bei manche Dinge muss man es doch tun *zwinker*
    Viel Erfolg beim zweiten Versuch!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. jaja, alles braucht seine zeit. ich habs auch nicht immer so mit der geduld. wird schon werden!

    liebe grüsse, ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Hallo
    Toller sehr interessanter Blog. Ich backe mein Brot auch selbst aber dass man mit Wildhefe backen kann wusste ich noch nicht. Da werde ich mich mal einlesen. In diesem Blog werde ich noch öfter vorbeischauen .
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Ich möchte die Tage auch Wildhefe mit Aprikosen ausprobieren.... mal sehen ob es was wird...

    AntwortenLöschen