Mittwoch, 21. Mai 2014

Vegan?

Sorry ich nicht.....zu groß ist die “Käse“ Versuchung..... ein gutes Stück Käse, ein bisschen Brot und ein Glas Rotwein.. Herz was willst Du mehr...

Trotzdem beschäftigt mich das Thema. 
Vegan ist im Moment in aller Munde : vegane Wochen bei uns in Bad Tölz, vegan im Radio ,vegan im Fernsehen und ich habe tatsächlich im Juli eine Kräuter Führung und zwar eine mit veganem Picknick! 
Warum auch nicht- ich bin immer neugierig auf neue Rezepte und immer offen für andere Ernährungs-Prinzipien.

Deswegen möchte ich euch heute auch ein veganes Kochbuch vorstellen:

"Vegan Regional Saisonal"  
von meiner Blogger Kollegin Lisa Pfleger  - Experiment Selbstversorgung (ihr kennt ja den Blog hoffentlich!?)  

Ich war sehr neugierig auf das Buch (bin ja grad selbst dabei ein Ebook-Kochbuch zu schreiben) und vor allem wollte ich mich vergewissern : sooo viele positive Rezessionen - unglaublich, da muß doch was dran sein....

Ja und gleich vorweg, ein wirklich  gelungenes Kochbuch hat Lisa da entworfen -  auch für mich als " nicht Veganer".  
Am besten  gefallen mir die "Universal Teige" , wie Lisa sie nennt, für  Nudeln Pizza, Quiche und Kuchen. 
Anfangs noch skeptisch  - Nudelteig ohne Ei ??-   hab ich dann gleich die Mohnnudeln nachgekocht bzw. zu einem herzaften Gericht mit Kraut umgewandelt. (Ich verstehe Kochbücher immer als Inspirations-Quelle   ;-) und halte mich selten an das Rezept  )
Super fix gegangen und auch GöGa  hat Sterne für den Teig vergeben.
Auch die Nussecken musste ich gleich testen obwohl ich um Mürbteig  immer einen großen Bogen gemacht habe. Schmecken super lecker! Die Zutaten hat man/frau im Haus.

Und mutig war ich auch: ich habe die vegane "Käse-Sosse" getestet, dass eigentlich eine einfache Mehlschwitze mit Wasser und Gewürzen ist. O.k. da greif ich doch lieber zum wirklichen Käse. Obwohl so schlecht hat sie gar nicht geschmeckt und gut zu wissen dass man trixen kann wenn mal kein Käse im Haus zum überbacken vorrätig ist :-)

 Das Buch ist schön gestaltet und macht somit wirklich Lust ein Rezept nach zu kochen.
Wer vegetarisch lebt kann hier und da ja Milchprodukte hinzufügen, wer "Allesesser" ist, würfelt halt noch ein bisserl Speck dazu.... Praktisch auch die Mengenangaben in Tasse und Löffel! So einfach kann backen sein....
  Lisa verwendet überwiegend typisches Gemüse das auch im kleinen Gemüsegarten oder sogar teilweise auf dem Balkon angebaut werden kann und auch die Wildkräuter (freu :-) ) werden nicht vergessen. Somit sind alle Rezepte auch für den "kleinen Geldbeutel" erschwinglich. 
Als nächstes stehen die "Pizza-Kartoffeln" auf meinem Plan - ich probiers vegan (gib also der veganen Käse-Soße nochmal eine Chance  ;-)  ) und GöGa bekommt seinen heiss geliebten Speck dazu.... 

Fazit: Tolles Kochbuch, echt! Einfache Küche, teilweise bekanntes aber auch viel neue, interessante Gerichte (ich sag nur "Reisebrot"  :-)  ).

Meine veganen Kursteilnehmer im Juli werden überrascht sein!

Viel Spaß beim Schmökern und schlemmen   

Kommentare:

  1. Machst du die vegane Käsesoße aus Cashewkernen?
    Wir machen diese meistens aus Wasser,Cashews,ein bisschen Salz, Senf und Pfeffer


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch dies ist mein Lieblings"käse" :) Ich füge meist noch einen Klecks Senf und selbstgemachtes Mandelmus hinzu :) Alles fein pürieren, und entweder frisch aufs Brot, in den Ofen zur Lasagne, Pizza oder aufs French Toast :)

      Löschen
    2. Das mit dem Senf habe ich auch schon probiert und finde ich sehr lecker....

      Löschen
  2. Hallo, nein .... da müsste ich wieder erst welche besorgen und das möchte ich nicht. Das ist schon o.k. so - ich machs ja nur selten. lg Annett

    AntwortenLöschen
  3. Hallo
    ich lese immer wieder gerne in deinem Blog. Und jetzt sehe ich gerade "vegane Wochen bei uns in Bad Tölz". So ein Zufall, ich lebe auch in Tölz. Mich interessieren deine Kurse sehr. Wo finde ich denn dein Kursangebot?
    Lg Ina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ina, so ein Zufall ! Würde mich freuen wenn wir uns kennen lernen. Hier der link zu meinen Angeboten, weitere Kräuterführungen auch auf Anfrage. kräuter-und-kreativwerkstatt.blogspot.com/ lg Annett

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anett,
    ich hab mir grad dein Kursprogramm angeschaut. Leider schaff ichs im Juni nicht mehr zu kommen, weil ich da mit meiner Phytotherapie-Ausbildung im Vinschgau bin. Vielleicht klappts im August ;-).
    Oder wir treffen uns so einmal, wenn du Lust hast.
    Lg Ina

    AntwortenLöschen