Montag, 6. Februar 2012

Erste wirkliche Schwierigkeiten...

Nachdem das Thermometer den 4. Tag  -20 Grad zeigte, war es dann soweit:
Unsere Leitungen sind eingefroren!
Gott sei Dank bisher nur die Nebenleitung und die Hilfe kam in Form von Heizung und Sanitär ganz schnell.
Da es weiterhin so kalt bleiben soll, ist es nun unsere Aufgabe immer mal wieder das Wasser aufzudrehen.
Wir dachten wir haben uns für den Winter recht gut vorbereitet, aber wer hat auch schon an solche Temperaturen gedacht ?  Und das tagelang?

Kommentare:

  1. huiii das ist natürlich nicht so gut aber es freut mich dass ihr Hilfe gleich bekommen habt .. das hat keiner gedacht diese Kälte! Hoffentlich dauerts nicht zulange dass die Tempertauren wieder hoch gehen !
    Ich wünsche euch alles gute..

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hi Elke, ja - also mir wäre jetzt Schnee lieber (da wissen wir was wir machen müssen). Heute solls noch mal bis - 24 Grad geben. Ich habe gerade die Haustüre mit Decken verhängt - da ziehts - und renn alle 2 stunden durchs Haus und dreh die Wasserhähne auf....Werde wohl heute Nacht auch noch eine Tour dranhängen... aber so isses halt
    Das Frühjahr kommt - gewiss (nur wann?? )

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja,auch ich bin immer wieder damit beschäftigt das Wasser zum fliessen zu bringen...bei uns ist die Wasserpumpe eingefroren....Ich hoffe doch auch sehr,dass wir danach gleich in den wunderbaren Frühling starten können;-) Liebe Grüsse aus der Schweiz.Pia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Pia, hab gleich mal in Deinen Blog geguckt und war ganz angetan....
    Hab Dich nun hier verlinkt.
    Eisige Grüße von Leidensgenossen
    Annett ;-)

    AntwortenLöschen
  5. hallo annett,

    wie und wo liegen deine leitungen, doch nicht außen oder? also ich habe in einer hütte dies problem auch mal gehabt und habe die ursache untersucht und dabei festgestellt, daß es im keller unter die nullgrad ging und dort fror die leitung zu. also das belüftungsloch verschlossen und ersteinmal vier ewige lichter (grabkerzen wegen der langen brenndauer) aufgestellt, nebst thermometer und siehe da die temperatur stieg schnell auf plus zwei grad an. und damit taute die leitung die nicht geplatz war langsam wieder auf. die nächst aktion war das zuschneiden von kartons die ich rund um die leitungen montierte und zwar so, das ich diese vorrichting mit einem stroh heu gemisch ausstopfen konnte. die leitung ist dann auch bei tieferen temperaturen nicht mehr zugefroren. es ist auch wichtig festzustellen ob eine leitung irgendwo zug bekommt, das kann auch zum einfrieren führen, die kann man dann oft provisorisch mit alte decken schützen!

    vielleicht helfen dir diese anregungen!

    liebe grüße buddha

    AntwortenLöschen
  6. Hallo buddha, nein, außen liegen die Leitungen nicht, aber das ganze Haus ist schlecht isoliert. Ich sag immer zu Freunden "hier zu wohnen ist nichts für Weicheier....;-) Da die Leitung direkt an der Ostwand läuft, ziehts da gewaltig durch die Holzritzen und Heizung ist in der Toilette auch keine, wir heizen mit Heizlüfter. Dazu kommt auch noch die Katzenklappe, durch die es ständig zieht...Fürs nächste Jahr werden wir besser vorsorgen und uns einiges überlegen. Im Moment klappts ganz gut mit alle paar Stunden Wasser laufen lassen. Danke für Deine Tipps und lg
    Annett

    AntwortenLöschen
  7. jepp, das erklärt einiges! auch weshalb der vormieter dann doch so schnell aufgegeben hat, sowas ist nichts für weicheier! nun, dazu kann ich dir nur sagen mach mal ein paar schöne bilder rund ums haus ordne die hausansichten nach den himmelsrichtungen an, zeichne eine skizze, zeichne norden und süden ein, und alle zu und abgänge zum haus, dann kann man sich ein besseres bild machen und es ist so vielleicht noch möglich, dir den einen oder anderen nützlichen tipp zu geben! bei solchen alten häusern kommt es oft darauf an etwas praktisches mit dem nützlichen zu verbinden. sind die katzenklappen in den türen? gibt es frischluftöffnungen, etc..

    AntwortenLöschen
  8. Ganz schön kalt bei euch :) Aber kommt z.Z. noch Hilfe durch, wenn man bei euch nicht räumen kann? Also falls wieder was einfriert oder so? Oder habt ihr gutes Gerät :D?

    Lg Rita

    AntwortenLöschen